SEEHAUS

Gewinner des

Holzbaupreis_Burgenland_2016

Der Neufeldersee – ein kleiner See etwa 30 Minuten von Wien entfernt – bietet zwischen Leithagebirge und Hohe-Wand einen idealen Raum für sommerliche Erholung. In seiner Lage direkt am Wasser gelegen grenzt sich der Baukörper zur umliegenden kleingartenartigen Struktur ab. Das Zentrum des Gebäudes bildet das Patio, welches von 3 Seiten des Baukörpers umschlossen wird und sich lediglich zum Ufer hin öffnet. Die Fassade wird wie ein japanisches Ornament mit schwarzen Riemen und Okume-Platten gebildet und verschwimmt so mit den großen, in erster Linie Nordseitig angeordneten Öffnungen. An manchen Stellen reicht die Höhe der Öffnungen bis zur Oberkante des Gebäudes selbst und entmaterialisiert in dieser Art und Weise die sonst immer anzutreffenden Elemente bautechnischer Notwendigkeit.


Bilder © Maximilian Eisenköck    Kategorie: Wohnbau    Fertigstellung: 2015    Ort: Neufeldersee/Burgenland





@